Dienstag, 4. August 2015

Rezension " Plötzlich Callgirl"

Rezension "Plötzlich Callgirl"

Titel: Plötzlich Callgirl

Autor: Porta Da Costa

Verlag: Heyne

Seitenanzahl: 380 

Erscheinungsdatum:

Sprache: deutsch

Einband: Taschenbuch

Preis: 8,99€

Kauflink: hier kaufen

Inhalt/Klappentext: Bei ihrer erste prickelnden Begegnung in der Bar eines Luxushotels hält der attraktive Millionäre John Lizzie irrtümlicherweise für eine Edelprostituierte. Sie lässt ihn in dem Glauben und die beiden verbringen eine aufregende Nacht in John Hotelzimmer. Lizzie gibt sich ganz den Wünschen und dominanten Fantasien ihres "Klienten" hin. Doch was wird passieren, wenn John die Wahrheit herausfindet?

Cover: Mir gefällt das Cover. Es passt gut zu der Geschichte. Und mir gefällt auch das der Titel in der pinken Schrift ist, da es zu dem schwarz-weißen Cover eine Kontrast bittet. 

Meinung: Das Buch hat am Anfang ein wichtiges Thema  und das ist der SEX. Also die Story wurde hier ein wenig nach hinten verlegt und der Sex war das Wichtige. Das passt aber auch den als Callgirl bzw. Prostituierte ist dir die Geschichte des Menschen mit dem du schlafen sollst auch nicht wichtig sonder es dreht sich um Sex. Also fand ich das okay. 
Zum Ende des Buches wurde die Geschichte wichtiger, was ich als eine gute Abwechslung empfand. Der Wortlaut ist etwas besonders. Es ist ein vulgär, kann man schon sagen. Aber mich persönlich hat das nicht gestört. 

Fazit: Das Buch hat mir wirklich gefallen und ich fand die Sexszenen wirklich toll geschrieben. Das Ende des Buches hat mich sehr gefreut (ich werde an diesem Punkt natürlich nicht verraten wie es geendet hat :D).

             Ich gebe dem Buch 4,5/5 Herzen 



Danke an den Heyne-Verlag für das Rezensionsexemplar!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen